Warum sind algen so gesund?

Algen, Unterwasser, Seetang, Grün Meer, Leben, Ozean, Muscheln, Schalen

....weil sie eine Vielzahl an Mineralstoffen, Spurenelementen, Vitaminen und andere Gesundheit förderliche Stoffe enthalten. Diese Nährstoffe werden vom menschlichen Organismus dringend benötigt, damit alle Funktionen reibungslos ablaufen. Fehlt eine dieser Substanz, kommt es auf längere Sicht zu Mangelerscheinungen, zum Teil sogar zu schweren Erkrankungen.

Vielleicht werfen sie nun ein, dass in unserer Überflussgesellschaft eigentlich niemand unter einem Mangel an diesen wertvollen Substanzen leiden sollte. Schließlich stehen uns Nahrungsmittel zur Verfügung, die unseren Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen decken müssten. Das ist zwar richtig, dennoch ist bei vielen Menschen ein leichter Mangel an bestimmten Stoffen festzustellen.

Der ganz einfache Grund ist, wir ernähren uns zu ungesund!

Viele bedienen sich an Fast Food, essen viel zu viel Fleisch, nehmen zu viel Fett mit der Nahrung auf und trösten uns zu häufig mit Süßigkeiten, also viel zu viel Zucker.

 

Unsere Algen bestehen aus wertvollen Mineralstoffen, Calcium und Magnesium, aus wertvollem Ballaststoffen, ein weiteres Drittel aus Proteinen und das restliche Drittel teilen sich vor allem die wichtigsten Vitamine A,B,K, Eisen und dem Spurenelement Jod. Jod liegt hier in organischer Form vor und der Körper nimmt so viel auf, wie er braucht, den Rest scheidet er aus. Vorsicht ist allerdings bei einer Jodallergie geboten, obwohl diese durch anorganisches Jod hervorgerufen wird.

 

Algen sind reich an Kohlehydrate, Omega 3 Fettsäuren und Beta Carotin bei einem insgesamt geringen Fettanteil. Sie enthalten essentielle Aminosäuren. Das sind die, die wir nicht selbst herstellen können. Zudem haben Algen einen hohen  Anteil an Vitamin B12, das vor allem für eine ausgewogene vegetarische Ernährung wichtig und in anderer pflanzlicher Nahrung wenig bis gar nicht vorhanden ist. 

Algen ENTGIFTEN den Körper.

Die in den Meeresalgen enthaltene Alginsäure kann den Organismus wirkungsvoll entgiften. 

 

Zusätzlich wird durch den Zuckerkomplex Fucoidan das IMMUNSYSTEM gestärkt. Fucoidan ist eine Schlüsselkomponente, die den Körper vor vorzeitiger Alterung schützt. Es ist ein aktives Stimulans der Stammzellenproduktion. Stammzellen sind eine Art "Reparaturset" unseres Körpers, auf Grund dessen es zu einer aktiven Verjüngung des Körpers und zur Regeneration geschädigter Gewebe kommt. 

Die frischen Meeresalgen speichern keine Schadstoffe, denn sie haben ein Schutzmembran.

Muscheln, Krebse, Fische und andere Meereslebewesen speichern Schadstoffe.

Meeresalgen dagegen binden Schwermetalle, Radioaktivität, Quecksilber, Arsen u.a., welche wahrscheinlich auch für Demenz und Alzheimer verantwortlich sind.

Auch helfen sie bei Strahlenbelastung und können so Schadstoffe binden und diese Stoffe dann über den Darm entgiften und ausscheiden.  Dieses Prinzip wird von keiner Pflanze erreicht. Algen haben ein Doppelhäutchen als Membran, die mit Hilfe von Halbdurchlässigkeit ihre Nahrungszufuhtr selbst steuert und regelt. Sie riegelt nicht nur ab, sondern fungiert wie ein Tochwächter. Nützliches wird herein gelassen und Schädliches bleibt draußen. 

seetang jeden tag und dein Körper wird dir danke sagen!