Aromamassage

 ist die Verbindung der wohltuenden Wirkung der Massage, mit den speziellen Kräften duftender Pflanzen. Sie ist die wahrscheinlich angenehmste, sinnlichste Anwendung von ätherischen Ölen. 

 

Dabei gelangen die Essenzen innerhalb von 30 bis 60 Minuten über die Hautporen ins Gewebe, ins Lymphsystem, den Blutkreislauf und zu den Organen. 

 

Die Massage fördert das Eindringen der Öle in das Gewebe und bringt sie an die Stellen, an denen sie am meisten gebraucht werden. 

 

Ätherische Öle enthalten die Lebenskraft der Pflanzen in konzentrierter Form. Sie duften wie das Paradies, verführen unsere Nase und umschmeicheln ganz nebenbei Körper und Seele. Ätherische Öle gehen unter die Haut. Sie beleben, entstressen, machen gute Stimmung oder, wenn gewünscht, auch müde.